Tel 08502 / 9120-0 - Fax 08502 / 9120-50
info@mgf.de
94081 Fürstenzell, Schulstr. 18
Anmeldung > Wahlkurse

Liebe Eltern, liebe Neuanfänger,








die Neuausrichtung des Gymnasiums mit neun Schuljahren versucht, soweit es geht, auf Pflichtnachmittagsunterricht zu verzichten. Dementsprechend hat auch die 5. Jahrgangsstufe keinen Pflichtnachmittag. Dennoch möchten wir für ein freiwilliges Wahlkursangebot am Nachmittag werben, weil wir der Überzeugung sind, dass gemeinsames Musizieren (Chor, Orchester, Big Band) sowie ein manuelles Tun wie Textilarbeit, Werken, Erfinden, Robotik oder Imkern den Kindern guttut und kognitive Prozesse unterstützt.

Zusätzliche Information:
Die Aufnahme in die kostenfreie Offene Ganztagsschule (OGS) verlangt zwei gebuchte Nachmittage. Mit der Teilnahme an diesem Wahlkursangebot haben Sie bereits einen Nachmittag gewählt, der für die OGS angerechnet werden kann. Als Teilnehmer an der OGS kann dann Ihr Kind jederzeit auch deren Fördermaßnahmen wahrnehmen.

Textilarbeit
Die Kinder lernen den Umgang mit der Nähmaschine und nähen Kissen, Applikationen, Leggings, Sweatshirts, Röcke oder Taschen. Ihnen steht eine große Auswahl an Stoffen zur Verfügung. Innerhalb des Kurses werden in kleinen Modeschauen die geschaffenen Werke vorgeführt. Mit viel Spaß lernen die Kinder ein hilfreiches Handwerk und bekommen einen Einblick in die Modewelt.

Werken
Wesentliches Ziel des Werkunterrichts ist neben den wichtigen Grunderfahrungen im Umgang mit Material und Werkzeug vor allem die gezielte Förderung von Kreativität, Flexibilität, eigenständigem Denken und Teamfähigkeit. Gearbeitet wird vorrangig mit dem Werkstoff Holz, daneben mit Ton, Metall, Kunststoff und Pappe/Papier (z.B. Uhr, Klappstuhl, Segelboot, Tonarbeit, Drückblecharbeit, Luftkissenfahrzeug, Mobile, Brückenkonstruktion, Mausefallenrenner).

Erfinden
Zur Einführung in das Wahlfach Erfinden werden verschiedene handwerkliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt. Neben der Anfertigung praktisch nutzbarer Gegenstände und dem Üben von Reparaturtechniken für den Hausgebrauch werden Material- und Werkzeugkunde sowie Grundkenntnisse in Elektro-, Metall-, Holz- und Bautechnik vermittelt. So werden Modellflugzeuge aus Balsaholz gebaut, der einfachste Elektromotor der Welt aus nur 4 Einzelteilen hergestellt oder Lötmännchen gefertigt. Ziel ist das Erfinden, bei dem aus technischem Wissen und Kreativität Neues oder Besseres entsteht.

Robotik
Im Vordergrund steht das praktische Erleben und der Spaß am Tüfteln, also Technik zum Anfassen. Es werden LEGO-Roboter zusammengebaut und programmiert. Möglich ist auch die Teilnahme an Wettbewerben, bei denen die Roboter bestimmte Aufgaben erfüllen müssen. Nach einer ausreichenden Einführung darf auch frei experimentiert werden.

Bienenkunde
Die Bienengruppe trifft sich nachmittags, um die Bienen zu beobachten, den Honig zu ernten und Zuckerwasser herzustellen, das die Bienen als Ersatz für den entnommenen Honig als Winterfutter bekommen. Es wird mit Bienenwachs experimentiert, neben Kerzen werden schöne, zart duftende und nur aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehende Cremes hergestellt. Auch die Instandhaltung des Bienenhauses und die Pflege der speziell angelegten Blumenwiesen gehören zu den regelmäßigen Arbeiten. Imkern macht unglaublich viel Spaß, und jeder kann es ohne viel Mühe erlernen!

Musik
Neben dem pflichtgemäßen Klassenunterricht in Musik gibt es für die Schüler die Möglichkeit im Unterstufenchor mitzusingen sowie im Orchester oder in der Big Band mitzuwirken.
Als Vorbereitung für die Mitwirkung im Orchester wird im Rahmen des Kooperationsprojekts mit der Musikschule im Landkreis Passau ein verbilligter Gruppen- und Einzelunterricht für alle Streichinstrumente angeboten. Bei anderen Instrumenten und Gesang können wir möglicherweise auf Nachfrage behilflich sein, verweisen aber hier in erster Linie auf das Angebot der Musikschulen. Der Unterricht findet einmal in der Woche nachmittags nach Absprache mit dem jeweiligen Lehrer statt (Unterrichtseinheit in der Regel 22,5 Minuten). In den Monaten September bis Juli wird dafür von der Schule eine Gebühr von monatlich 25 Euro erhoben.
Uns ist sehr viel daran gelegen, Ihren Kindern eine gute Ausbildung an den Instrumenten sowie im Chor zu ermöglichen, damit sie sich die reiche Welt der Musik aktiv erschließen können, um sich und anderen Freude zu bereiten. Der Weg dorthin ist nicht leicht, aber sehr lohnend, deshalb bitten wir auch Sie als Eltern um Ihre motivierende Mithilfe, wenn Sie sich entschlossen haben, Ihr Kind auf unsere Schule zu schicken.