Tel 08502 / 9120-0 - Fax 08502 / 9120-50
info@mgf.de
94081 Fürstenzell, Schulstr. 18
Fächer > Mathe > Mathematik Landeswettbewerb 14


Landeswettbewerb Mathematik Bayern

Der Leiter des Landeswettbewerbs Mathematik Bayern, Herr Albrecht Kliem, veranstaltet verschiedene Seminare, um begabte Nachwuchsmathematiker bewusst zu fördern.
Im Schuljahr 2014/15 wurden ein Schüler und eine Schülerin unserer Schule dafür ausgewählt.
Für die Spitzenförderung Mathematik kann jede Schule einen Schüler der siebten Jahrgangsstufe vorschlagen. Es sind 94 Vorschläge für die 28 Plätze eingegangen. Mit seinen Erfolgen bei verschiedenen Wettbewerben konnte sich Christoph Müßig, 7b, empfehlen und wurde in das Projekt aufgenommen. Nach dem Einführungsseminar von 5.10 bis 10.10.2014 in St. Engelmar werden die Teilnehmer immer wieder online mit Aufgaben versorgt, um ihre mathematischen Fähigkeiten weiter auszubauen. Es ist sehr erfreulich, dass Christoph unsere Schule in dieser hochqualifizierten Gruppe vertreten darf.
Zu einem Seminar für mathematisch begabte Mädchen wurde Anna Bremböck, 8d, eingeladen. Auch sie konnte durch die Teilnahme an Mathematik-Wettbewerben auf sich aufmerksam machen. Ziel des Seminars ist es, Mädchen durch Zusammenkünfte zu bestärken, ihre Leistungsfähigkeit und Freude an der Mathematik zu steigern und auch durch weibliche Vorbilder aus der Mathematik zu motivieren, diesem Interesse weiter nachzugehen. Mit insgesamt 30 Mädchen kann Anna von 18.11. bis 21.11.2014 dieses Ziel in Würzburg verfolgen.

Erfolge bei der 1. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik 2014/15

Sehr erfreulich ist die Teilnahme an der 1. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik Bayern im Herbst 2014. Der Wettbewerb richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler bis zur 10. Jahrgangsstufe, die sich von mathematischen Aufgaben herausgefordert fühlen. Vier der sechs gestellten Aufgaben müssen bearbeitet werden. Fast fehlerfreie Lösungen wurden von Christoph Müßig aus der 7b und Leonhard Franz, Klasse 10a eingereicht.
Sie wurden dafür mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Auch Anna Bremböck aus der Klasse 8d hat erfolgreich teilgenommen und erhielt einen 2. Preis. Als Anerkennung gab es Urkunden, Buchpreise und natürlich die Aufgaben der 2. Runde, für die sich alle drei qualifiziert haben.


Zurück zur Mathematik-Seite, zur Mathematik-Olympia-Seite oder zur Kängourou-Seite