Tel 08502 / 9120-0 - Fax 08502 / 9120-50
info@mgfuerstenzell.de
94081 Fürstenzell, Schulstr. 18
Journal > Jugend forscht
Beim Wettbewerb "Jugend forscht" im Schuljahr 2017 wurde Christoph Müßig in der Alterssparte "Schüler experimentieren" Regionalsieger im Fachbereich Mathematik.

Er sicherte sich damit die Teilnahme am Bayerischen Landeswettbewerb Anfang Mai im BMW-Werk Dingolfing. Wie Christoph erklärte, sind ihm nach einer zufälligen Betrachtung der 6er-Potenzen von 6¹ bis 6100 einige interessante Gesetzmäßigkeiten der einzelnen Ziffern aufgefallen. Diese Beobachtungen hat er in einem ersten Schritt mit einem einfachen Computerprogramm bis 61000 überprüft.
Der nächste Schritt war ein mathematischer Beweis für diese Gesetzmäßigkeiten mithilfe des chinesischen Restsatzes. Dafür hat er sich ausführlich in die elementare Zahlentheorie eingelesen und Kontakt mit einem Professor dieses Fachgebietes aufgenommen. Die herausgefundenen und bewiesenen Gesetzmäßigkeiten können zur effizienten Berechnung von 6er-Potenzen genutzt werden und bieten somit eine Grundlage für die Generierung von Pseudozufallszahlen für das RSA-Kryptosystem. Das heißt einfacher ausgedrückt: Christoph hat mathematische Gesetzmäßigkeiten nachgewiesen, welche z. B. für die besonders sicherere RSA-Verschlüsselung von Nachrichten, sehr vorteilhaft sein können.

Am 5.5.2017 stellten sich die Regionalsieger aus ganz Bayern der Jury beim Landeswettbewerb von "Schüler experimentieren" in Dingolfing. Wieder konnte Christoph Müßig mit seiner Arbeit überzeugen und wurde bayerischer Landessieger im Fachbereich Mathematik/Informatik.
Wir gratulieren zu diesem hervorragenden Abschneiden recht herzlich!.