Tel 08502 / 9120-0 - Fax 08502 / 9120-50
info@mgfuerstenzell.de
94081 Fürstenzell, Schulstr. 18
Neigungsgruppen > Werken

Werken am MGF

Im Fach Werken spiegelt sich die gute Tradition der Schule wieder, nicht nur den Geist, sondern auch den Körper zu fordern und zu fördern.

Der Trend, dass sich Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit vermehrt vor Bildschirmen jeglicher Art aufhalten, statt im Freien die Natur oder im heimischen Werk- und Bastelraum Materialien erkunden, ist nicht nur ein Phänomen der Großstädte, sondern auch im ländlichen Raum seit Jahren zu beobachten. Das romantische Ideal einer von Naturerfahrungen geleiteten Kindheit ist sicher nicht mehr zeitgemäß, dass Gymnasiasten ihre Schule mit zwei linken Händen verlassen, sollte es aber auch nicht sein.

Gerade in der vorpubertären Erziehung ist das Interesse an verschiedenen Materialien, deren Verarbeitung und den zugehörigen Werkzeugen durch einen spielerischen Ansatz schnell geweckt. Ob mit Ton, Holz, Draht oder Styropor, ob aus plangeschliffenen Platten oder aus widerspenstigen Ästen und Zweigen, die Kinder entdecken schnell, dass sich mit Phantasie aus allem Erstaunliches machen lässt. Mit fortschreitendem Alter gehören Werkzeugkunde und Grundkenntnisse in der Handhabung von Materialien selbstverständlich mit dazu. Durch das Entschlüsseln von Symbolen aus Bauplänen oder dem Aufbau einfacher elektrischer Schaltkreise wird auch anderen Fachgebieten vorgegriffen.

Hierzu bieten wir unseren Werkunterricht in der fünften Jahrgangsstufe als Wahlpflichtfach, in den folgenden Jahren als Wahlfach an. Auch in den höheren Klassen werden im Rahmen des Kunstunterrichts die manuellen Fähigkeiten der Schüler gefördert, der Umgang mit ausgefallenen Materialien und speziellen Werkzeugen wird diffiziler, in den Ergebnissen aber umso interessanter.

Unsere zwei Werkräume sind mit qualitativ guten Werkzeugen jeweils in Klassensätzen ausgestattet, eine robuste Inneneinrichtung lässt auch kraftvolles Anpacken zu. Eine Vielzahl von Spezialwerkzeugen findet sich ebenso wie ein Keramikofen und mehrere Druckerpressen. Zusätzlich gibt es eine kleine Schreinerei mit Kreis-, Band-, Formatsäge und Elektrohobel sowie unsere weitläufige Erfinderwerkstatt.


Übrigens: Werken ist nicht nur eine Angelegenheit für Buben. Viele Mädchen belegen mit ebenso großer Freude den Werkunterricht!

A. Oyntzen