Tel 08502 / 9120-0 - Fax 08502 / 9120-50
info@mgfuerstenzell.de
94081 Fürstenzell, Schulstr. 18
OGS

Offene Ganztagesschule (OGS)

Das Tagesheim des Maristengymnasiums Fürstenzell gibt es bereits seit den achtziger Jahren. Da sich im Laufe der Jahre die Lernsituation der Kinder wie auch die Familiensituation verändert haben, haben wir im Zuge des neu gestalteten Gymnasiums G8 auch unser bewährtes Konzept den neuen Gegebenheiten und Möglichkeiten angepasst und als "Offene Ganztagsschule" neu organisiert. Das Angebot der Offenen Ganztagsschule richtet sich an Schüler der Klassen 5 - 8 (Ausnahmen sind nach Absprache möglich).

Das Ganztagesangebot erstreckt sich von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 12.55 Uhr bis 16.15 Uhr. Während dieser Zeit werden die Schülerinnen und Schüler von einem engagierten Erzieher- und Lehrerteam betreut.
Sie selbst können dabei bestimmen, an wie vielen und welchen Tagen Sie das Angebot wahrnehmen wollen.


Unsere Zielsetzung

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an der Spiritualität der Maristen. Dadurch ergeben sich für unsere Schule unter anderem Werte wie








Wir möchten unsere Schüler/innen in einer liebevollen, vertrauensvollen und gewohnten Umgebung unterstützen,
  • Hausaufgaben weitestgehend selbstständig, sorgfältig und gewissenhaft zu erledigen,
  • Kreativität individuell zu entdecken und zu entfalten sowie
  • soziales Miteinander zu erleben.



Für unsere Schüler/innen ergeben sich folgende Vorteile:

- Schule als familiäres Umfeld erleben
- Orientierung durch strukturierten Tagesablauf
- freundschaftliche und soziale Kontakte
- Förderung von Kommunikation und sozialen Kompetenzen
- sinnvolle, altersgerechte Betreuung auch am Nachmittag
- Unterstützung der Familie als Schulfamilie durch ganzheitliches Betreuungsangebot
    wie gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitgestaltung
- professionelle Anleitung zum "Lernen lernen"
- zusätzlicher Unterricht durch einen Fachlehrer (Förderunterricht)

Wünsche

Das gemeinsame Essen, Arbeiten und Spielen bieten die Möglichkeit, ein "Wir-Gefühl" zwischen den Kindern und dem Betreuerteam entstehen zu lassen.
Das Betreuerteam steht in ständigem Kontakt mit dem Lehrerkollegium, so dass beispielsweise ein Leistungsabfall oder andere Probleme rechtzeitig gesehen und Lösungswege gefunden werden können.
Um die Kinder über den Schulalltag hinaus jedoch bestmöglich zu begleiten und betreuen, legen wir besonders großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern.
Die Eltern können unsere Arbeit unterstützen durch:
  • Offenheit und partnerschaftliches Miteinander
  • Informationsaustausch bzw. Rücksprache nicht nur bei besonderen Vorkommnissen oder auftretenden Problemen
  • Rechtzeitige schriftliche oder mündliche Ankündigung von Fehlzeiten (z.B. wegen Krankheit, Arztbesuch, besonderen Familienereignissen etc.)